Aktuelno Texte in Deutsch

NOSTRIFIKACIJE DIPLOMA U AUSTRIJI SA NOVIM ZAKONOM TREBAJU BITI JEDNOSTAVNIJE

Neues Gesetz soll Nostrifizierungen vereinfachen(Ovaj interesantan članak prenosimo sa Hompag „www.ausleander.at“ na kome je objavljeno još nekoliko naslova na slicnu temu, koje mozete na toj stranici pročitati .

Das vor wenigen Wochen vorgestellte 5-Punkte-Programm zur Anerkennung ausländischer akademischer Ausbildungen wurde nun in eine Gesetzesform gebracht und passierte am 20. März den Ministerrat. Dieses Programm wurde unter der Leitung des Wissenschaftsministers Karlheinz Töchterle erarbeitet und von ihm zusammen mit dem Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz vorgestellt.

Viele MigrantInnen in Österreich besitzen ausländische Bildungsabschlüsse. Allerdings lässt nur jeder dritte Akademiker und nur jeder fünfte Facharbeiter lässt seine Qualifikation hier anerkennen. Viele wissen gar nicht, dass es Anerkennungsmöglichkeiten gibt, andere wiederum werdem vom langwierigen und komplizierten Verfahren abgeschreckt. So werden zahlreiche MigrantInnen weit unter ihrer Qualifikation beschäftigt, während dem Österreichischen Arbeitsmarkt dringend benötigte Fachkräfte entgehen.

Das nun erarbeitete 5-Punkte-Programm soll zunächst die Anerkennung akademischer Bildungsabschlüsse vereinfachen. Dieses umfasst unter anderem die Repositionierung der bestehenden Infostelle NARIC (National Academic Recognition Information Centre) als zentrale Auskunfts- und Anlaufstelle für Nostrifizierung (Anerkennung ausländischer akademischer Ausbildungen), Halbierung der Bearbeitungszeit der Anträge, eine zentrale Geschäftsstelle für den Medizinbereich, sowie eine kostenlose Bewerbungshilfe.

Auch die Anerkennung beruflicher Ausbildungen und der Schulabschlüsse soll in Zukunft einfacher werden. Derzeit arbeitet die Bundesregierung an entsprechenden Gesetzesentwürfen.